König von Kitz 2014

Bericht in der AZ am 30. April 2014 auf Seite 28

„Streif" läuft am 3. Mai im Central-Theater Uelzen

   Uelzen. Höher, schneller, weiter - zu keinem Skirennen der Welt passt das Olympische Motto besser als zum legendären Kitzbüheler Hahnenkamm-Spektakel.
   Seit 75 Jahren liegen, wie ein historischer Abriss belegt, bei den Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel Triumpf und Tragödie nahe beieinander. Fünf Athleten - Aksel Lund Svindal, Max Franz, Hannes Reichelt, Erik Guay und Juri Danilochkon - werden bei ihren Vorbereitungen zum schwierigsten aller Abfahrtsrennen über ein Jahr lang beobachtet, als „Erzähler" fungieren der bislang einzige US-Gewinner Daron Rahlves und der Schweizer Didier Cuche, dank seiner fünf Triumphe der „König von Kitz". Zu Wort kommen außerdem die Organisatoren des Mega-Events. Vom lebensgefährlichen Spagat zwischen sportlichem Risiko und dem Wunsch nach ewigem Rum erzählt „One Hell of a Ride", wie der bislang einzige US-Gewinner Daron Rahlves schwärmt..
   „Streif" läuft am 3. Mai um 11 Uhr im Central-Theater Uelzen in Zusammenarbeit mit dem Ski-Club Uelzen.

Packender Dokumentarfilm über das schwierigste Abfahrtsrennen.         Foto: kino.de

Image: