Radtour Müritz 2017

Radtour durch den Müritz Nationalpark

In diesem Jahr starteten die Radler des Ski-Club-Uelzen zu einer Tour an der Müritz. In vier Tagen mit Quartier in Röbel brachten sie dann 183 km und 1970 m Anstiege auf die Straße. Die erste Tour führte zum Hafen von Sietow und weiter nach Klink, wo unterhalb des Schlosses ein Bad in der Müritz die Sportler erfrischte. Am nächsten Tag setzten die Teilnehmer mit der Weißen Flotte von Röbel nach Waren über die Müritz über, um dort die Etappe durch den Müritz National Park zu beginnen. Die Rast am Käflingsberger Aussichtsturm nutzten einige konditionsstarke Teilnehmer um sich nach 167 Stufen mit einem phantastischen Rundblick über den Nationalpark und die Mecklenburger Seen zu belohnen. Auf dem Weg nach Rechlin kam die Gruppe in einen Gewitterschauer mit starkem Regen. Dort gab es dann direkt an der Müritz Kaffee und Kuchen und Zeit zum Erholen und Trocknen. Auf der Weiterfahrt über Vipperow, Zielow und Ludorf zum Basislager in Röbel zwangen abermals der Regen sowie eine Reifenpanne zu einer Zwangspause. Dennoch war es ein wunderschöner Tag mit der Fahrt durch einen kleinen verwunschenen Wald und herrlichen Blicken auf die Müritz. Der dritte Tag führte dann nach Malchow. Unterwegs schauten die Radfahrer in Göhrden-Lebbin das Schloß Fleesensee (heute ein Hotel) an und in Malchow beobachteten sie, wie die Drehbrücke aufging und viele kleine und größere Schiffe vom Fleesensee zum Malchowersee durchschipperten. Auf der Rücktour gab es noch eine Besichtigung des Kloster Malchow. Gemütlich klang am letzten Tag diese Fahrradtour aus. Dabei gab es in Bollewiek die größte Feldsteinscheune Norddeutschlands zu bestaunen. Die Landschaft bis nach Zielow und die Mittagspause direkt am Müritzsee waren zum Genießen. Über Ludorf und von dort an den Naturschutzgebieten Großer und Kleiner Schwerin entlang, ging es zurück nach Röbel. Nach sechs Reifenpannen in diesen vier Tagen sparte Organisatorin Antje Christiansen nicht an Lob für die Männer der Truppe, die sich als erstklassige Reparateure erwiesen.

Erlebnisreiche Radtour durch die Mecklenburger Seenplatte

Image: