Radtour an der Nordsee

Dieser Artikel ist am 05.09.2014 in der AZ auf Seite 24 erschienen:

150 Kilometer an der Nordsee

Ski-Club Uelzen war mit dem Rad auf Tour

   Uelzen. 150 Kilometer legten jetzt Miglieder des Ski-Club Uelzen zurück - und zwar zu Rad. Die dreitägige Fortsetzung ihrer Nordseetour führte entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten.
   Aber alles der Reihe nach: Von Otterndorf ging es zunächst nach Cuxhaven. Dort standen die Fischmeile, die Aussichtsplattform des Anlegers „Alte Liebe“ sowie das Wahrzeichen der Stadt - die Kugelbake auf dem Programm, das Antje Christiansen zusammengestellt hatte.
   Am Wasser entlang und vorbei am Leuchtturm „Dicke Berta“ fuhren die Radler zurück zur Jugendherberge. Der zweite Tag führte durch die Wingst nach Hemmoor zur Oste, wo mit einer der weltweit acht letzten intakten Schwebefähren - gleichzeitig der ältesten in Deutschland - nach Osten übergesetzt wurde. Nach zwei Abstechern zur St.-Petri-Kirche und zum Rittergut Niendiek führte die Strecke über Neuhaus und am Elbe-Weser-Hadelner-Kanal zum Quartier. Der nächste Tag begann mit einer geführten Wattwanderung, bevor es per Drahtesel ans Oste-Sperrwerk und danach zurück nach Otterndorf ging.
   Einziger Wermutstropfen: Weitere Punkte fielen Regen– und Hagelschauern zum Opfer. Am Nachmittag war dann aber noch genügend Zeit, den Kern der Otterndorfer Altstadt mit Lateinschule, Kranichhaus, Ottern und Rathaus anzuschauen.

Mitglieder des Ski-Clubs Uelzen legten mit dem Fahrrad 150 Kilometer an der Nordsee zurück.

Image: